Wasser

In den Augen und für Chaurikharka. Wir werden für das ganze Dorf sauberes und konstantes Wasser zur Verfügung stellen. Dazu braucht man zwei 1000 Liter Tanks, einen 500 Liter Tank und etwa 1000 Meter Wasserleitung. Noch ein paar Verbindungsstücke und Wasserhähne. Und ein Absperrzaun, damit Tiere vom Quellgebiet ferngehalten werden können. Das Ganze kostet etwa 5000 Dollar. Das Ergebnis ist:

– unbelastetes Trinkwasser für ganz Chaurikharka
– Trinkwasser überhaupt für das untere Chaurikharka und Hausanschlüsse für 16 Familien
– eine ununterbrochene Wasserversorgung für das ganze Gebiet

Die Situation jetzt:

– kein Wasser für das untere Chaurikharka
– belastetes und unstetes Wasser für große Teile des oberen Chaurikharka

Ich finde: ein sensationeller Outcome für 5000 Dollar.

Natürlich gibt es noch Häuser, die wieder aufgebaut werden müssen. Aber mit dem Geld, das wir haben, können wir ein einziges Haus bauen. Vielleicht. Die Wasserproblematik zu beseitigen hilft allen Einwohnern von Chaurikharka.

Das restliche Geld (hoffentlich wird es noch mehr) setzen wir peu a peu ein, vielleicht um Holz für den 90-jährigen zu kaufen, den Bedürftigen einfach etwas Bargeld zu geben oder die Dorfkasse für noch kommende Ausgaben zu stärken. Ich bleibe in engem Kontakt mit Ang Kaila, Tenzing und Pemba und berichte konkret.

Die Dorfbewohner kamen bei meinem Ausmarsch reihenweise angerannt. Kinder, Frauen, Alle. Sie hängen mir weiße Gebetsfahnen um den Hals. „Water is coming, water is coming!“

Ich glaube, wir bewirken etwas sehr Schönes.

image
Abschied

image
Eine, die sich über Trinkwasser sehr freut

image
Ein maroder, undichter Tank

image
Eine Wasserleitung. Unsere wird natürlich ordentlich unterirdisch verlegt.

image
Er darf sich auch über einen Hausanschluss freuen

image
Weiße Tücher, links Ang Kaila, rechts Tenzing

image
Seife im Trinkwasser

image
Rakshi zum Dank, meine Güte ist der stark …

image
Der jetzige „Speicher“ für Chaurikharka

image
Das Chaos im Quellgebiet, das wir beseitigen werden

3 Antworten : “Wasser”

  1. IuK Tresselt sagt:

    ..du hast es nicht wissen können, aber wir haben deinen beeindruckenden einsatz aus der ferne mit begleitet…
    wir wünschen dir eine gute heimreise und freuen uns auf deine persönlichen erzählungen – irgendwann….

  2. Sima sagt:

    Wow! Ich bin begeistert. Einfach nur toll 🙂

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.