Auf nach Nepal

Ich habe mich entschlossen, vom 7. Januar bis 3. Februar 2016 in Nepal zu helfen. Der November 2014 schenkte mir eine wunderbare Zeit als Tourist im Everest-Gebiet. Gut vier Wochen habe ich das Gebiet erlaufen, viele tolle Menschen kennengelernt und unvergessliche Naturerlebnisse gehabt. Jetzt möchte ich etwas davon zurückgeben und habe mich an Pemba gewandt. Er ist renommierter Bergführer und Reiseleiter, hat viele Projekte gestartet, um den Leuten um Lukla zu helfen. 1978 stand er auf dem Gipfel des Mount Everest, ohne zusätzlichen Sauerstoff natürlich, war Bürgermeister in der Region und kennt eigentlich alle Menschen in dem Gebiet des verheerenden Erdbebens, das im Frühjahr 2015 sehr viele Menschen das Leben kostete und massive Zerstörungen mit sich brachte.

Ich werde den Spaten in die Hand nehmen und beim Wiederaufbau helfen. Wobei genau, ist noch nicht klar. Es wird ein Kloster sein, eine Verbindungsroute, ein Haus oder ein Sportplatz einer Schule. Ich werde hier darüber ausführlich berichten und denke mir, dass es einfacher ist, Geld zu schenken, wenn es ein ganz konkretes Projekt gibt, das ich persönlich begleitet habe.

Ich hoffe, etwas Gutes zu bewirken und viel Geld einsammeln zu können, das ich zu 100% an Pemba weitergebe.

 

IMG_0173

4 Antworten : “Auf nach Nepal”

  1. Marita sagt:

    EIN HERRLICHER ANBLICK – doch wie sieht es wirklich aus?
    viel glück lg

  2. Jessica sagt:

    Lieber Heiko,
    eine wunderbare Idee! Ich wünsche Dir eine gute Reise, komm heil wieder und ich bin gespannt auf Deinen Blog!
    Pass auf Dich auf.
    Jessica

  3. LINDE sagt:

    Wenn ich Ende Februar wieder in Banzi bin, mache ich mit, Heiko! Für Dich eine erfolgreiche Zeit für diese großartige Idee! Linde

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.